Allgemeine Informationen rund um Südamerika

Weiterlesen

Auf den Spuren von Che Guevara

La Serena
La Serena14-Apr-2010 09:16, Panasonic DMC-TZ7, 3.3, 4.1mm, 0.02 sec, ISO 80
 

In La Serena angekommen, fahren wir schnell beim Yamaha Händler vorbei und besorgen uns einen neuen Ersatzschlauch und Antriebsdämpfer (beim letzten Reifenwechsel haben wir überraschenderweise festgestellt, dass unsere schon total abgenutzt sind). Einen Kompressor hat er leider nicht. Wir quartieren uns dann im gemütlichen, von einem deutschen Paar geführtem Hostal el Punto ein und chillen den Rest des Tages. Endlich gibt es wieder ein vernünftiges Frühstück, sogar mit Obstsalat und Rührei. Was für ein Kontrast zum Frühstück in Argentinien. Dort bekommt man nämlich meist zwei winzige, krümelige Brötchen, Marmelade und einen Té con Leche, also einen Teebeutel in heisser Milch (???). Sowieso steht man hier auf völlig überzuckertes Essen. Vor allem die Fruchtsäfte sind wirklich ungenießbar, da sie zu 50% aus Zucker und zu 50% aus Fruchstaftkonzentrat bestehen. Bääh…

Weiterlesen

Dünne Luft auf 4780 Metern

Am nächsten Tag machen wir uns also auf den Weg das erste mal die Anden zu überqueren. Wir nehmen den Pass Richtung Mendoza, der fast komplett asphaltiert ist. Am Grenzübergang auf 3200m Höhe ist daher auch reger Betrieb. Lange LKW-Schlangen warten auf ihre Abfertigung. Glücklicherweise können wir uns an ihnen vorbeischlängeln und sammeln an den verschiedensten Häuschen und Gebäuden Stempel ein. Man muss schon ein wenig aufpassen, keine offizielle Stelle zu verpassen, denn man könnte leicht einfach daran vorbeifahren. Schließlich fahren wir in ein nur wenig beleuchtetes unscheinbares Gebäude und stellen fest, dass dies die eigentlich Grenze ist. Weiterlesen

Bienvenidos a Chile

Chile feiert 200 Jahre Unabhängigkeit von Spanien
Chile feiert 200 Jahre Unabhängigkeit von Spanien30-Mrz-2010 04:39, Panasonic DMC-TZ7, 4.5, 10.3mm, 0.002 sec, ISO 80
 

Nach 11 entspannten Stunden Flug mit LANChile kommen wir in Santiago an. Schon auf der Fahrt vom Flughafen zum Hostal merkten wir, dass wir in einer anderen Welt gelandet sind. Der Smog steht über Santiago, die Häuserfasaden sind dreckig und die Baussubstanz eher 100 als 50 Jahre alt. Das ist wahrlich ein Kontrastprogramm zu Neuseeland und Australien. Weiterlesen