Verschiffung mit Hindernissen

Die Bikes müssen nächste Woche verschifft werden, um nach ca. 5 Wochen am 14. Oktober in Sydney anzukommen. Es wurde also mal Zeit die Bikes zu verpacken. Die original Transport Paletten hatten wir von unserem Yamaha Händler bekommen (Danke Peter!) und extra für den peniblen australischen Zoll behandeln lassen, damit da auch keine Insekten mehr im Holz Blinder Passagier spielen. Das verpacken sollte also nicht mehr allzuschwer sein…dachten wir…
Mit derartigen Selbstvertrauen ausgestattet haben wir natürlich den letzten Sonntag, an dem wir das Verpacken geplant hatten, schön vertrödelt und 1000 andere Sachen erledigt (Michi verzweifelt mal wieder an GPS Karten und Conny zerlegt einfach mal so meinen Kleiderschrank). Wir sind also erst um 17.00 bei den Schwiegereltern eingetroffen (um 18.30 war Grillen geplant…). 1,5 Stunden reichen ja locker zum verpacken ;-).
Prompt haben wir das erste Problem…wie das Moped auf die Palette bekommen? Drauffahren, draufschieben…
…weiterlesen kannst Du in unserem Buch
Buchcover

2 Gedanken zu “Verschiffung mit Hindernissen

  1. So liebe ich diesen Blog! Spannung, schon bevor’s losgeht. Klasse. Für euch täte es sicher auch etwas weniger Spannung, aber wie sagt schon Herr Markwort: „Und immer an die Leser denken.“ 😉
    Dann drücke ich mal die Daumen für die Reparatur.

  2. hey. michi. bin schon voll im reisefieber mit euch. geile pannenserie zum anfang. aber wat solls. sonst legt ihr euch einfach ein jahr an den strand. wäre nur schade für die bereits angefixten blogleser wie mich.

    viel glück mit der bikeverschiffung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *